Gossau–Wattwil: 132-kV-Leitung

Mittels Pneukran und Stellnadel wurden auf der Nordostseite der Wasserfluh neun Betonmasten gestellt. Zudem wurden vier Leiterseile (Ad 400 mm2) und ein LWL-Erdseil (308 mm2) eingezogen.

Ausführungsjahr: 2008

Kategorien: Übertragungsnetzbetreiber Freileitungsbau
« zurück zur Übersicht