UL 132 kV SBB Lalden

Seilschaden durch Baum

Ein Baum ist in die Leitung der SBB gefallen. Durch den daraus entstandenen Brand wurde das Seil so beschädigt, dass das Seil ersetzt werden musste. Das alte Seil wurde mit einer Haspel aufgerollt und gleichzeitig ein neues Zugseil nachgezogen. Das neue Seil wurde mit der Zugmaschine wieder zurückgezogen und danach gemäss den Angaben an den Endmasten gespannt und in Betrieb genommen. Der Bauherr konnte sich direkt vor Ort über die fachgerechte Ausführung des geschulten Personals überzeugen. Er sprach auch seine Zufriedenheit mit der schnellen Erledigung aus.

Herausforderung: Es mussten 2000 m Aldrey-Seil 550 mm2 organisiert werden und über 8 Masten ausgetauscht werden. Durch die Wichtigkeit der Leitung musste alles innerhalb von 3 Tagen erledigt werden.

 

Realisation: Mai 2016

Kategorien: Übertragungsnetzbetreiber Freileitungsbau
« zurück zur Übersicht