TransN (TRN): Schnittstelle zwischen Domino 69 und Linienblock in Travers

Im Rahmen der Erneuerung der SBB-Sicherheitsinstallationen in Travers musste auch die Schnittstelle mit dem Linienblock Travers – Couvet ausgewechselt werden. Die Linie wird von den Transports Régionaux Neuchâtelois (TransN) betrieben.

Um den Betrieb zu standardisieren und die Sicherheit zu erhöhen, hat die SBB verlangt, dass der Streckenabschnitt mit einer Streckenbetriebsverbots- und einer Blockannulierungsfunktion sowie einem durchgehend aktiven Achszähler ausgestattet wird, der auf die Sperrung und Entsperrung des Linienblocks wirkt.

Das Streckenbetriebsverbot INIS-IPV hat den Vorteil, dass es vom Betriebspersonal der SBB als auch der TRN ausgelöst werden kann. Um es einzuschalten, müssen es die beiden Verkehrszentren koordiniert bedienen.

 

Realisation: 2009

Kategorien: Bahnen / Transportunternehmen Bahntechnik
« zurück zur Übersicht