Swissgrid TR 1550: 220-kV-Leitung Bassecourt–Mühleberg Nr. 120–140-1

Sanierung von 21 Masten (19’108 m2) bei kurzer, seitengetrennter Ausschaltung mit z.T. erschwerten Zugängen.

Die Ausführung dieser Arbeiten verlangte eine präzise Planung im Vorfeld sowie permanente Überwachung der Schalthandlungen und das tägliche Montieren und Demontieren der Arbeitserden. Das war nötig, weil die Masten mit unterschiedlichen Leitungssträngen (220/132/66/50-kV) belegt sind.

Der dünnschichtige Tarnanstrich der Masten war über die letzten Jahre stark abgewittert, teilweise sogar komplett abgebaut und erste Braunverfärbungen zeigten sich. Die Zugänglichkeit einiger Masten war z.T. erschwert, so dass mit Laufwegen von 20 Minuten gerechnet werden musste.

Bei der Sanierung wurde im ersten Abschnitt ausschliesslich der Spannungsbereich auf der einen Seite, im zweiten Schritt der Spannungsbereich auf der anderen Seite bearbeitet, bevor der Stammbereich saniert werden konnte. Nach einer gründlichen Reinigung von Hand wurden die Masten teilweise grundiert und dann mit einem dickschichtigen Deckanstrich beschichtet.

Der Kunde, das Umweltschutzamt und der Grundeigentümer waren mit der Ausführung vollumfänglich zufrieden. IED Wilcop erhielt einen weiteren Auftrag für diese Leitung, der total 38 Masten umfasst und 2016 umgesetzt wurde.

 

Realisation: September–Oktober 2015

Kategorien: Übertragungsnetzbetreiber Korrosionsschutz / Betonschutz
« zurück zur Übersicht