SBB: UL Steinen–Immensee, Umbau der 66-kV-Leitung auf 132 kV

Die Schweizerischen Bundesbahnen beabsichtigen den Grossraum Zentralschweiz/Zürich, der heute noch teilweise durch 66-kV-Leitungen erschlossen ist, in den kommenden Jahren auf 132 kV umzustellen.

In einer ersten Phase wurde der Abschnitt Mast Nr. 21 – Mast Nr. 54 der UL Steinen – Rotkreuz auf 132 kV umgebaut. An der bestehenden Leitung wurden 64 Einfach-Abspannketten, 24 Doppel-Abspannketten, 92 Tragabspannketten, 14 Hilfsketten aus- und eingebaut, sowie der Mast Nr. 24 um 2,0 m erhöht. Ausserdem wurde an jedem Mast ein Steigsystem nachgerüstet. Die Umbaustrecke beträgt rund 9,0 km.

Aufgrund der Ausschaltfenster der Übertragungsleitungen mussten die Arbeiten innerhalb von 4 Wochen komplett ausgeführt werden.

Ausschlaggebend für die Vergabe der Arbeiten an die IED HighLeit dürfte nebst dem Preis, die Zuverlässigkeit und Termintreue unserer Firma gewesen sein. Die IED HighLeit führte die Arbeiten trotz dem teilweise sehr schlechten Wetter termingerecht aus und konnte die Leitung sogar einen Tag früher als geplant dem Netzbetrieb zurückgeben.

Ausführung: 2016

Kategorien: Übertragungsnetzbetreiber Freileitungsbau
« zurück zur Übersicht