MGBahn AG: 2×33-kV-Kabelleitung Uel Stägjitschuggen

Beim Neubau des Stägjitschuggen-Tunnels im Mattertal wurden die bestehenden Freileitungen durch zwei 33-kV-Kabelleitungen im 2306 m langen Sicherheitsstollen des Tunnels ersetzt.

Die IED erstellte Profilaufnahmen, berechnete die Kabeldimensionierung, war zuständig für die Koordination mit den Leitungsbetreibern und übernahm die notwendigen NISV-Abklärungen. Danach war sie verantwortlich für die Gesamtprojektleitung und die technische Projektkoordination. Die IED erarbeitete die Plangrundlagen und koordinierte die Kabelverlegung mit dem Baumeister und den Montagefirmen.

Ausführung: 2007 bis 2009
Leitungslänge: 2,3 km
Bausumme: CHF 3,8 Mio.

Kategorien: Gemeinden / EVU / Verteilnetzbetreiber Bahnen / Transportunternehmen Engineering, Planung und Expertisen Kabelbau
« zurück zur Übersicht