Bahnübergang INIS-PN 2.0 – Typenzulassung BAV 402 25 01

Der Relaisbahnübergang INIS-PN 2.0 ist das Sicherungselement der Schnittstelle zwischen Schiene und Strasse. Er kommt an Bahnübergängen jeglicher Konfiguration zum Einsatz. Mehr als 20 Bahnübergänge sind mit dem System INIS-PN 2.0 ausgerüstet.

MÖGLICHE KONFIGURATIONEN

> Bahnübergang auf offener Strecke, 
mit/ohne Barriere
> Bahnübergang im Bahnhof, mit Barrieren 
über ein oder mehrere Gleise
> Gemischter Bahnübergang, gesteuert über 
Bahnhofssignale und eine Kontrollleuchte


SYSTEMKERN

Die Architektur des Systemkerns besteht aus einem einzigen Element:
der Relaissteuerung INIS-PN.


SCHNITTSTELLEN

Schnittstellen Strassen:
Blinklicht mit Glühfaden
Blinklicht mit FuturLed3
Blitzlampe
Akustisches Warnsignal
Schrankenantrieb RGS VE-650
Schrankenantrieb PMZ

Einschaltsystem:
Schienenkontakt
Gleisstromkreis
Fahrstrasse im Bahnhof

Abschaltsystem:
Schienenkontakt
Gleisstromkreis
Achsenzähler Frauscher ACS2000

Gleisfreimeldesystem:
Kontrollleuchte mit 
Glühfaden
Kontrollleuchte FuturLed3
Hauptsignal des INIS-ER 2.0
Hauptsignal des Stellwerks MZ

Zugbeeinflussung:
Automatische Zugsicherung ISR-72 (ZSI-90)
Automatische Zugsicherung FB71 (ZST-90)

Benutzersystem:
Steuerschrank
Steuerkasten
Vorortsteuerung
Fernsteuerung INIS-TC 2.0
Fernsteuerung SCTF 05-B

 

TYPENZULASSUNG BAV

Das Bundesamt für Verkehr hat die Typenzulassung Nr. 402 25 01 ausgestellt.

Betriebsbeschränkung:
Fahrgeschwindigkeit: maximal 140 km/h
Art der Signalisierung: Typ L

Unsere Leistungen

Engineering
IED kann sämtliche spezialisierte Ingenieur-Leistungen für Sicherheitsanlagen anbieten:

  • Machbarkeitsstudie, Vorprojekt, Projekt
  • Ausschreibungsunterlagen (PGV)
  • Sicherheitsunterlagen gemäss EN 50126/28/29
  • Sicherheitsnachweis Realisierung
  • Gutachten Planungs- und Realisierungsphase

Anlagen
Für die Konzeption und Realisation von Anlagen erstellt IED schlüsselfertige Lösungen oder entwickelt Lösungen in Zusammenarbeit mit Akteuren der Eisenbahngesellschaft:

  • Allgemeines Konzept, Weg-Zeit-Diagramm
  • Produktionsschema und -unterlagen
  • Fertigung, Montage vor Ort, Einzug von Kabeln
  • Werks-, Funktions- und Inbetriebnahmetests
  • Inbetriebnahme, Schulung, Wartung, Kundendienst, Pikettdienst