Wachstumskurs

Die IED, Gesamtanbieterin für Netzinfrastruktur in den Bereichen Energie, Strasse und Tunnels, bündelt ihre Kräfte mit einer Anpassung der Firmenstruktur. Holding und Tochterfirmen werden in einer Gesellschaft zusammengeführt.

«Geid nid, gits nid»
«Wir sind stolz darauf, dass gerade unser Stammhaus in Eyholz unter der langjährigen NetLeit-Führung von Martin Zuber als anerkannter Ausbildnerbetrieb mit attraktiven Aufstiegs-Fortbildungsmöglichkeiten zählt. Mit der NetLeit AG fing die Firma übrigens vor 45 Jahren unter der Führung ihres Gründers Walter Salzmann zu wachsen an. «Das Motto meines Vaters», so Sohn Stefan, gilt für uns immer noch – ‹Geid nid, gits nid›.» Daraus erwächst wohl auch der Anspruch des heutigen Chefs, «auf dem Innovationsplatz Oberwallis als Treiber zu wirken».

Moderne Maschinenparks
Für alle sichtbar wird die Vorwärtsstrategie an der neuen Halle in Eyholz, wo kürzlich 1000 m2 überbaut wurden. Das Betriebsgelände am Stammsitz umfasst jetzt rund 4000 Quadratmeter. «Hier hat unsere Firma ihre starken Wurzeln und darauf sind wir stolz», sagt Martin Zuber.

«Visp-Eyholz wird für uns auch in Zukunft eine besondere Bedeutung haben», fügt Stefan Salzmann hinzu.